Begrüßung der Neuen und Urkunden für Absolventen

neue Studies im achten Studienjahrgang Systems Engineering an der THA, HSK und HNU
neue Studies im achten Studienjahrgang Systems Engineering an der THA, HSK und HNU

29. September 2023

Digitaler und regionaler Studienjahrgang „Systems Engineering“ startet zum achten Mal im Oktober 2023 an den Hochschulzentren in Nördlingen, Memmingen und erstmals auch in Leipheim.

Der Studiengang „Systems Engineering (B. Eng.)“ im Projekt „Digital und Regional“ startet zu Beginn des Wintersemesters 2023/2024 wieder mit erfreulichen Bewerberzahlen. Am Freitag, 29. September, wurden die Erstsemester-Studierenden von den Vertreter:innen aus Politik und Wirtschaft sowie der Hochschulgemeinschaft am neuen Hochschulzentrum in Leipheim begrüßt. Insgesamt haben sich 38 Studierende im Studiengang immatrikuliert. Gleichzeitig wurden sieben Bachelor-Absolvent:innen im Rahmen der Veranstaltung verabschiedet. Studiengangsleiter Prof. Dr. Thomas Kirchmeier und der Dekan der Fakultät für Informatik der THA, Prof. Dr. Alexander von Bodisco überreichten ihnen feierlich die Abschluss-Urkunden. Damit starten sie in eine Zukunft mit vielen beruflichen Perspektiven.

Der Studiengang Systems Engineering wird seit 2016 als Kooperationsprojekt der Technischen Hochschule Augsburg, in Zusammenarbeit mit den Hochschulen Kempten und Neu-Ulm, an den Hochschulzentren Nördlingen und Memmingen angeboten. Ab diesem Wintersemester können Studierende nun auch direkt in Leipheim ins Studium starten und hier heimat- oder betriebsnah lernen und gemeinsam Projekte bearbeiten. Dafür schuf der Standortverantwortliche der HNU, Prof. Dr. Jürgen Grinninger, mit seinem Team und den Organisatoren des Gründerzentrums „Areal Digital“ auf 400 m2 eine innovative Lern- und Studienumgebung.

Die Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Hochschule Neu-Ulm, Prof. Dr. Julia Kormann, betonte in Ihren Grußworten: „Bildung ist die Interaktion zwischen Lehrenden und Lernenden, um Lösungen der Zukunft zu erarbeiten.“

Landrat Dr. Hans Reichhart richtete seine Grußworte an die neuen Studierenden und die Absolvent:innen. Er honorierte die hervorragende Partnerschaft der Hochschule Neu-Ulm mit dem Gründerzentrum „Areal Digital“ am Standort Leipheim und kündigte weitere Entwicklungen in der Umgebung des Zentrums an.

Mittlerweile kooperieren über 100 regionale Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie im Projekt „Digital und Regional“ mit den drei Hochschulen in der Region Bayerisch-Schwaben.

Florian Daniel von der Roland Berger GmbH gewährte den Gästen fundierte Einblicke in die aktuelle Entwicklung der Automobilzulieferer. Er sprach von starken Veränderungen des Automobilmarktes und der Zulieferindustrie. „Die Branche braucht daher begeisterte und offene Nachwuchskräfte, die ein dynamisches und herausforderndes Umfeld als spannende Aufgaben verstehen.“, so Daniel.

Studiengangsleiter Kirchmeier erläuterte die Vorteile: „Die Befähigung der Studierenden, komplexe und vernetzte Systeme der Industrie 4.0 zu entwickeln und zu managen steht im Vordergrund des Studiums. Dabei geht es nicht ausschließlich um die fachliche Kompetenz, sondern auch um die persönliche Entwicklung. Es gilt, in kleinen agilen Projektteams miteinander zu arbeiten und zu kommunizieren. Durch die Kombination praktischer Arbeit im Betrieb und projektbasiertem Lernen an den Hochschulzentren bereitet der Studiengang die Studierenden auf eine komplexe und sich schnell verändernde Arbeitswelt vor.“

Flexibles Studienmodell in Voll- und Teilzeit

Der flexible Studiengang ermöglicht eine individuelle Gestaltung des Lernpensums und kann in Vollzeit studiert werden, aber auch im bewährten Teilzeitmodell mit einer Anstellung der Studierenden in einem Unternehmen. Dabei ist es möglich, in jedem Semester das Studienmodell entlang der persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Mit diesem Ansatz reagiert die Studiengangsleitung auf die gestiegene Anforderung unserer Gesellschaft nach höherer Ausbildungsflexibilität.

Regionales Studienmodell: in Präsenz oder digital

Das Besondere an diesem Studienangebot: Studierende, die mitten im Berufsleben stehen oder gleichzeitig eine IHK-Ausbildung absolvieren, können einen Hochschulabschluss erreichen; aber auch ein Studium mit Praxisphasen ist möglich. An drei Tagen in der Woche arbeiten die Studierenden in ihrem Betrieb, an zwei Tagen besuchen sie Lehrveranstaltungen bisher an den Standorten Nördlingen oder Memmingen. Seit Juni 2023 ist ein weiterer regionaler Studienort durch die Hochschule Neu-Ulm im Gründerzentrum „Areal Digital“ in Leipheim dazu gekommen.

Erstmalig können Studierende auch direkt an der THA in Augsburg den Studiengang besuchen und Räume und Labore an der Fakultät für Informatik nutzen.

Gestützt wird das Studienmodell durch moderne und didaktisch hochwertige E-Learning-Angebote wie Lernplattformen und Videokonferenzen. Durch einen Messenger-Dienst stehen die Studierenden im permanenten Austausch mit ihren Dozenten. So ist eine strukturierte und betreute Vor- und Nachbereitung des Studiums garantiert.

„Wir bieten damit nicht nur Berufstätigen Perspektiven zur Weiterqualifizierung, sondern auch Abiturient:innen, Meister:innen und Techniker:innen ein besonders praxisorientiertes Verbundstudium in ihrer Heimat an“, erklärt Studiengangsleiter Kirchmeier. Die modernen Lehrmethoden sorgen dafür, dass die Studierenden ihr Studium und ihre Lerneinheiten individuell gestalten und ihre Zeit frei einteilen können. Auf diese Weise ließen sich Beruf, Studium und Freizeit ideal verbinden.

Infoabend über den Studiengang

Der nächste Infoabend für Studieninteressierte in Leipheim, Nördlingen und Memmingen findet am Donnerstag, 09.11.2023 ab 17:30 Uhr statt. Er wird als Präsenz- und Online-Veranstaltung durchgeführt: Zoom (Meeting-ID 9733724032), weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage des Studiengangs.

Weitere Informationen für Interessierte:

www.tha.de
www.systems-engineering.net

info@systems-engineering.net

Nächster Beitrag

Girls Day 2024
Girls Day
Ein Tag im Leben einer Ingenieurin – jetzt anmelden!  
Mehr lesen
Girls Day 2024
Girls Day
Ein Tag im Leben einer Ingenieurin – jetzt anmelden!  
Mehr lesen
neue Studies im achten Studienjahrgang Systems Engineering an der THA, HSK und HNU

Begrüßung der Neuen und Urkunden für Absolventen

Unsere Erstsemesterbegrüßung findet am Freitag, 29. September 2023, 9:30 bis ca. 14:00 Uhr am Studienstandort in Leipheim im Gründerzentrum „Areal Digital“ statt.

Dieses Jahr begrüßen wir alle Newbies zum Studienstart am neuen Studienstandort im „Areal Digital“, Geschwister-Scholl-Str. 6, 89340 Leipheim. Dies betrifft auch die Erstsemester, die ihr Studium an den Hochschulzentren in Nördlingen, Memmingen und an der THA in Augsburg beginnen. Gerne können wir bei der Organisation von Fahrgemeinschaften helfen.

Ort und Anfahrt via Google findet Ihr unter diesem Link:
https://goo.gl/maps/2gZ9V6Dj9dCqq1QY7

Nach dem offiziellen Teil am Vormittag finden am Nachmittag bereits die ersten Einführungsveranstaltungen statt.

Weitere wichtige Termine und Informationen für Studierende im Erstsemester 2023/2024 >>